Wappen von Steinsberg

Hier geht es nicht um beschworene Wesen irgendwelcher Geheimbünde, sondern um die Organisation der Gilden in Steinsberg.

Jeder Beruf ist in in Gildenform organisiert. Sowohl Bauern als auch Händler, Heiler oder Söldner. Fremde sollten sich bei betreten des Landes mit der für sie zuständigen Gilde in Verbindung setzen, und sich über die Gebräuche informieren. Die Gilden fordern gewöhnlich 10% der Einnahmen für die Gildenkasse. Bei Arbeitern außerhalb der Gilde können diese Forderungen bis zu 100% des Besitzes betragen. Wer sich nicht an die Gilden wendet wird, sobald sein Arbeiten bekannt wird, von der Gilde besucht werden. Bei Steinmetzen und Bauern kann das ja noch gehen. Bei der Gilde für Besitzumverteilung wird es schon etwas problematischer, und die Gilde des Bewohner-Abmeldeamtes ist bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche sehr rigoros.